Vier neue Volvo-Bücherbusse: Münchner Stadtbibliothek
fördert Leselust der Grundschul-Kids

Ismaning, 19.07.2013
Die Münchner Stadtbibliothek hat heute vier neue Bücherbusse erhalten. Die feierliche Übergabe der fahrbaren Bibliotheken für Kinder- und Jugendliteratur hat auf dem Marienplatz in München in Anwesenheit von Stadtrat Klaus-Peter Rupp und Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers stattgefunden. Die Schlüssel der Fahrzeuge sind von Thomas Hartmann, Geschäftsführer der Volvo Busse Deutschland GmbH, an Siegfried Kalus von der Münchner Stadtbibliothek überreicht worden. Die Übergabe war eingebettet in ein buntes Programm von Kinderbuch-Autorenlesungen mit Franziska Gehm, Dagmar Geisler, Jona Mues und Karsten Teich, Grüffelo-Liedern mit Ilona Schulz und Lorenz Liebold sowie ein Mitmachkonzert für die künftigen Nutzer der Busse – die zahlreichen anwesenden Kinder aus den Münchner Grundschulklassen.

Die Busse versorgen über 80 Grundschulen im ganzen Stadtgebiet mit aktuellen Büchern, Filmen, Musik, Spielen sowie Sach- und Fachliteratur. Neben Büchern sind die Busse mit modernster Multimedia-Technik ausgestattet und machen selbst „trockene“ Bücher für die Kids zu einem faszinierenden Hör- und Seherlebnis, das zum Mitmachen animiert.

Neu, attraktiv und auffällig bunt zeigen sich die mobilen Bibliotheken bereits von außen. Sie sind in unterschiedlichen kräftigen Farben wie Rot, Grün oder Bernsteingelb lackiert und haben eine individuelle scherenschnittartige Beklebung mit Motiven aus Natur- und Spielszenen, die speziell Kinder ansprechen sollen. Damit ist jeder Bus zu einem individuell gestalteten Einzelstück geworden, das jeweils auf dem bewährten Busfahrgestell Volvo B7R basiert.

Über modernste Kommunikationselektronik sind die Busse mit der Zentrale eng vernetzt. Besonderes Augenmerk wurde auf die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung für die Bibliothekare/-innen und Technischen Mitarbeiter/-innen gelegt, die die Kinder während ihres Aufenthalts im Bus betreuen. Abmessungen und Design der Arbeitsplätze sind in Zusammenarbeit mit Arbeitsmedizinern der Stadt München konzipiert worden. So bieten beispielsweise die Arbeitstische eine elektrische Verstellmöglichkeit und können stufenlos bis zur Stehpulthöhe auf die Körpergröße und individuelle Sitzgewohnheit der einzelnen Mitarbeiter eingestellt werden.

Erstmals in Fahrbibliotheken zum Einsatz kommen sogenannte Flip-up-Screens an den mobilen PC-Arbeitsplätzen der Münchner Bücherbusse. Die versenkbaren Monitore lassen sich zusammen mit der Tastatur auf Knopfdruck aus der Arbeitsfläche herausfahren. Auf den Monitoren werden die aktuellen Verbuchungsvorgänge sowie die Ausleihkonten der Kinder angezeigt. Ebenfalls ein Highlight: Das Vermitteln von Lerninhalten an die Kinder wird unterstützt durch eine ausfahrbare Leinwand und einen Beamer.

Der Auf- und der Innenausbau von Volvo-Bücherbussen erfolgt bei Kiitokori Oy mit Sitz in Kausala, Finnland. Der finnische Karrosseriespezialist hat in den vergangenen 50 Jahren neben vielen anderen Spezialfahrzeugen bereits über 650 mobile Bibliotheken gefertigt.

Fahrbibliotheken und Bücherbusse werden in München seit über 80 Jahren erfolgreich eingesetzt. Als „Wanderbücherei“ auf Straßenbahn-Basis waren sie bereits in den 1930er Jahren erfolgreich im Einsatz. Mit ihrem Engagement für die Kinder der bayrischen Hauptstadt ist es der Münchner Stadtbibliothek gelungen, im gesamten Stadtgebiet der bayerischen Hauptstadt Schüler und Schülerinnen für Kinder- und Jugendliteratur zu interessieren. Indem sie die Leselust schon bei den Jüngsten intensiv fördern, leisten die Bücherbusse einen wichtigen Beitrag, um Kindern unabhängig von ihrer Herkunft Zugang zu Bildung und Wissen zu ermöglichen. Das Konzept geht auf, jetzt wurden die Vorgängerbusse nach 18 Jahren von modernen Volvo-Bussen abgelöst.
Volvo-Bücherbusse München
Vier neue Volvo-Bücherbusse sind am 19.07.2013 an die Münchner Stadtbibliothek übergeben worden. Das Foto zeigt Thomas Hartmann, Geschäftsführer der Volvo Busse Deutschland GmbH (rechts im Bild) bei der Schlüsselübergabe auf dem Münchner Marienplatz an Siegfried Kalus, Leiter der Münchner Stadtbibliothek (links im Bild). In der Mitte sind die Betreuerinnen an Bord der neuen Bücherbusse zu sehen: Aglaia Kemski, Bianca Wagenblast, Katharina Böhler und Carolin Laufer (von links nach rechts).

Volvo-Bücherbusse München
Die neuen Volvo-Bücherbusse der Münchner Stadtbibliothek versorgen Grundschulen im ganzen Münchner Stadtgebiet mit aktuellen Büchern, Filmen, Musik, Spielen sowie Sach- und Fachliteratur. Neben Büchern sind die auffällig lackierten Busse mit modernster Multimedia-Technik ausgestattet und machen selbst „trockene“ Bücher für die Kids zu einem faszinierenden Hör- und Seherlebnis, das zum Mitmachen animiert.

Fotodownloads: Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher
PR-KommunikationsWelt
Ernst-Haußmann-Weg 2
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75
Fax: +49 (0)7164 799 91 74
E-Mail:
kw@pr-kommunikationswelt.de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman
Volvo Busse Deutschland GmbH, Marketing
Oskar-Messter-Str. 20
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552
Fax: +49 (0)89 800 74 551
E-Mail:
anke.chapman@volvo.com