30 Volvo-Reisebusse für Greyhound Australia

Ismaning/Göteborg, 1. Oktober 2013

Volvo Bus Australia hat den Zuschlag erhalten, die nationale Express-Flotte von Greyhound Australia mit 30 neuen Reisebussen zu beliefern.
Die Order basiert auf der Entscheidung des Busunternehmens, seine Flotte in punkto Service, Fahrgastkomfort und Umweltverträglichkeit umfassend aufzuwerten. Die neuen Fahrzeuge sollen ab Dezember 2013 in Betrieb gehen.

Mit den neuen Reisebussen Volvo B13R beabsichtigt Greyhound, sein Serviceangebot auf dem australischen Markt zu verbessern. Zugleich soll die strikte Einhaltung der Umweltstandards und unternehmensinternen Vorgaben durch verringerte Schadstoffemissionen sichergestellt werden. „Mit Laufleistungen von bis zu 300 000 km pro Jahr gehören unsere Busse zu der am meisten beanspruchten Busflotte in ganz Australien“, sagt Melinda Rich, verantwortlich für den Bereich Fahrzeugbeschaffung bei Greyhound Australia. „Angestrebt wurde von uns die Partnerschaft mit einem Anbieter, der uns qualitativ hochwertige, zuverlässige und wartungsarme Produkte mit hohem Sicherheitsstandard liefern konnte. Auch das herstellerseitig vorhandene landesweite Servicenetz hat für uns eine große Rolle gespielt. Wir haben uns für Volvo Busse entschieden; denn der schwedische Hersteller kann Greyhound die beste Abdeckung des
gesamten Anforderungsportfolios bieten.“

Das Liniennetz von Greyhound Australia erstreckt sich über den gesamten australischen Kontinent und deckt annähernd 20 Mio. Kilometer ab. Befördert werden über drei Millionen Touristen und Berufspendler pro Jahr. Dabei sind die Busse härtesten Bedingungen ausgesetzt. „Die Fahrzeuge kommen in verschiedensten Regionen mit höchst unterschiedlichen Topographie- und Bodenverhältnissen zum Einsatz. Die neuen Volvo-Busse sind für diese Einsätze mit modernster Fahrwerks- und Motortechnologie bestens ausgestattet. Neben ihrer robusten Bauweise ermöglichen sie uns eine Minimierung von Kraftstoffverbrauch sowie CO2-Emissionen und unterstützen uns insgesamt bei der nachhaltigen Ausrichtung unserer Flotte“, berichtet Melinda Rich.

Die Entscheidung zur Erneuerung des Fuhrparks steht im Einklang mit der Verpflichtung von Greyhound, verstärkt umweltfreundliche Reisealternativen anzubieten. Dazu erklärt Melinda Rich: „Bei der Auftragsvergabe war insbesondere das ausgewogene Verhältnis von Leistung zu Kraftstoffeffizienz maßgeblich. Folglich haben wir zunächst diverse Busfabrikate sowohl auf den Kurz- als auch auf den Langstrecken unseres Express-Netzes ausgiebig getestet. Der Volvo-Reisebus B13R verfügte dabei über die beste Kombination aus Leistung und Fahrverhalten und konnte uns nicht zuletzt auch durch seine gute Kraftstoffeffizienz überzeugen.“

Der im Volvo B13R eingesetzte Motor D13C ist identisch mit dem Dieseltriebwerk, das sich schon seit mehreren Jahren erfolgreich in den Volvo-Lkw bewährt hat. Weltweit zählt das 13-Liter-Aggregat zu den meistverkauften schweren Dieselmotoren und kann mit Leistung und Zuverlässigkeit punkten. Melinda Rich meint dazu: „Ganz sicher werden unsere Kunden die Zuverlässigkeit und den Komfort der neuen Reisebusse schätzen. Über die offensichtlichen Vorteile des verlässlichen und effizienten Volvo-Buschassis hinaus haben wir natürlich auch eine Menge in den Busaufbau investiert. Zur Ausstattung zählen verstellbare Ledersitze, USB-Ladevorrichtungen für Mobiltelefone und Tablet-PCs sowie ein bordeigenes WLAN-Netz. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Kunden durch den Langstreckenkomfort unserer Reisebusse den Kontinent Australien auf die zuverlässigste und komfortabelste Art und Weise erleben können.“

Einsatz Volvo B13R

30 neue Reisebusse Volvo B13R setzt Greyhound Australia ab Dezember 2013 in seiner Express-Flotte ein. Mit Laufleistungen von bis zu 300 000 km pro Jahr stellen sie die umweltfreundliche Personenbeförderung im Nah- und Fernverkehr sicher und sind im ganzen australischen Kontinent unterwegs.

Fotodownload:


Die ersten neuen Volvo-Reisebusse werden derzeit bereits zur Schulung von etwa 200 Greyhound-Fahrern eingesetzt. Mit ihnen werden zunächst die meisten Standorte des Unternehmens an der australischen Ostküste abgedeckt. Die restlichen Busse werden voraussichtlich bis zum Frühjahr 2014 zur Flotte hinzustoßen. „Dass Volvo Busse uns mit einem umfassenden Fahrerschulungsprogramm unterstützt, ist sehr wichtig für uns; denn es sind unsere Fahrer, die letztlich auf der Straße die bestmögliche Leistung und Rentabilität der neuen Fahrzeuge sicherstellen müssen. Sie sind schon sehr gespannt auf die Volvo-Busse, die unsere Flotte in den nächsten Monaten sukzessive ergänzen werden“, so Melinda Rich.

Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher
PR-KommunikationsWelt
Ernst-Haußmann-Weg 2
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75
Fax: +49 (0)7164 799 91 74
E-Mail:
kw@pr-kommunikationswelt.de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman
Volvo Busse Deutschland GmbH, Marketing
Oskar-Messter-Str. 20
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552
Fax: +49 (0)89 800 74 551
E-Mail:
anke.chapman@volvo.com