Rekordjahr für Volvo Busse

10.2.2012

Volvo Busse kann 2011 als Rekordjahr verbuchen. Trotz schwieriger Marktbedingungen stiegen die Auslieferungszahlen im vierten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 29 Prozent auf fast 4.200 Busse. Der Nettoumsatz legte im vieren Quartal um 19 Prozent zu, vor allem dank der Marktlage in Südamerika.
Schwache Märkte in Nordamerika und Europa, Wachstum in Südamerika
Im vierten Quartal lag der europäische Busmarkt auf einem ähnlich niedrigen Niveau wie 2010. Auch in Nordamerika blieb der Busmarkt schwach. Der Markt für Stadtbusse ging 2011 um 17 Prozent zurück, da öffentliche Verkehrsbetriebe nur in sehr geringem Umfang in neue Busse investierten. Der nordamerikanische Markt für Reisebusse stieg zwar um 25 Prozent, allerdings ausgehend von einem extrem geringen Volumen im Vorjahr.

In Südamerika hielt die starke Nachfrage dagegen an; gegenüber 2010 stieg das Markvolumen für schwere Busse um rund 30 Prozent. In Mexiko legte der gesamte Busmarkt nach einem schwachen Vorjahr wieder zu. Der Markt für schwere Busse in China verzeichnete gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 13 Prozent.
Rekord-Auslieferungen im vierten Quartal.
Die Zahl der Auslieferungen kletterte im vierten Quartal auf 4.172 Busse, im Vergleich zu 3.230 Bussen im Vorjahreszeitraum ein Plus von 29 Prozent. 
Die größten Zuwachsraten entfielen auf Südamerika. Der Auftragseingang im vierten Quartal belief sich auf 3.941 Busse, 7 Prozent mehr als im Vorjahr (3.677).
Im Verlauf des vierten Quartals 2011 konnte Volvo mit 688 Bussen für die kolumbianische Hauptstadt Bogota auch den bis dato größten Einzelauftrag verzeichnen. Zudem wurde in Indien eine neue Baureihe eingeführt, bestehend aus einem neuen Linienbus und zwei neuen Reisebussen. 
Umsatz und Ertrag gesteigert
Der Nettoumsatz erhöhte sich im vierten Quartal um 19 Prozent auf 6,68 Milliarden Schwedenkronen. Bereinigt von Währungsschwankungen betrug das Umsatzplus 22 Prozent.
Das Betriebsergebnis belief sich im vierten Quartal 2011 auf 295 Millionen Schwedenkronen. (viertes Quartal 2010: 221 Millionen). Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum wurde das Betriebsergebnis durch höhere Absatzzahlen und einem verbesserten markttypischen Mix positiv beeinflusst. Negativ wurde das Betriebsergebnis gegenüber dem vierten Quartal 2010 um 22 Millionen Schwedenkronen durch Wechselkursschwankungen beeinflusst (22 Millionen). Die Gewinnspanne lag bei 4,4 Prozent (viertes Quartal 2010: 3,9 Prozent).
  • Auslieferungszahlen um 29 Prozent gesteigert
  • Fortgesetzter negativer Markttrend in Nordamerika und Europa, aber Wachstum in Südamerika
  • Neue Busbaureihe in Indien gestartet

Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher; PR-KommunikationsWelt; Ernst-Haußmann-Weg 2;
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75;
Fax: +49 (0)7164 799 91 74;
E-Mail:
kw@pr-kommunikationswelt.de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman; Volvo Busse Deutschland GmbH; Marketing; Oskar-Messter-Str. 20;
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552;
Fax: +49 (0)89 800 74 551;
E-Mail:
anke.chapman@volvo.com

Nettoumsatz

Viertes Quartal

 

Gesamjahr

 

 

SEK M

 

2011

 

2010

Veränd.

in %

 

2011

 

2010

Veränd.

in %

Europa

2.225

1.581

41

7.009

6.242

12

Nordamerika

2.167

1.885

15

7.541

7.200

5

Südamerika

1.001

582

72

2.721

1.737

57

Asien

833

947

(12)

3.027

3.299

(8)

Sonstige Märkte

454

607

(25)

1.991

2.038

(2)

Total

6.680

5.602

19

22.289

20.516

9