Volvo 7900 Hybrid Features

Ausstattungen

Kraftstoff sparen, Emissionen vermindern
Bei Kraftstoffersparnissen von 39 Prozent reduzieren sich die CO2-Emissionen in der gleichen Größenordnung. Bei Stickoxiden und Partikeln ist die Verminderung sogar noch größer: bis zu 50 Prozent gegenüber einem durchschnittlichen, dieselbetriebenen Bus mit Euro-5-Motor. Der Grund, warum Volvo bessere Zahlen als andere präsentieren kann, ist kein Geheimnis. Der Parallel-Hybridantrieb ist hocheffizient, das Volvo I-Shift-Getriebe garantiert eine optimale Schaltstrategie, und die Batterien werden durch Heizung und Kühlung in einem bestmöglichen Zustand gehalten.

Stopps ohne Lärm und Abgase
Bei höheren Geschwindigkeiten übernimmt der Dieselmotor den Antrieb und lädt außerdem die Batterien. Da der Elektromotor sowohl als Motor, als auch als Generator fungiert, wird beim Fahren und beim Bremsen die Batterie aufgeladen. In Leerlaufphasen, etwa an roten Ampeln oder an Bushaltestellen, wird der Dieselmotor zwecks Null Emissionen abgeschaltet.

Der Parallel-Hybridantrieb von Volvo
Der Volvo 7900 Hybrid besitzt Lithium-Ionen-Akkumulatorzellen mit aktiver Temperaturregulierung und Einzelzellen-Ladungskontrolle. Dies führt zu einer zuverlässigen und effizienten Energiespeicherung.

Der Lithium-Ionen-Akkumulator zeichnet sich durch eine hohe Energiespeicherkapazität bei geringem Gewicht und geringer Umweltbelastung aus. Der Hybridantrieb ist unabhängig von den Klimabedingungen überall einsetzbar.

Antriebsstrang-Management 

Ein elektronisches Steuergerät regelt das Zu- und Abschalten des Elektromotors und des Dieselaggregats sowie die Gangwechsel-Betriebsarten und die Batterieaufladung. Das eng abgestufte automatisierte Volvo I-Shift Getriebe verfügt über eine Software, die für den Stadt- und Pendlerverkehr optimiert wurde. Der verbrauchsarme Volvo 4-Zylinder-Dieselmotor D5K hat 5 Liter Hubraum, leistet 240 PS und ist vertikal in der linken hinteren Ecke eingebaut.

Schnell und sanft
Die hohe Fahrgastkapazität geht mit breiten elektrisch oder pneumatisch betätigten Türen und einer optimal auf den Fahrgastbedarf abgestimmten Innenausstattung einher. Müheloses Ein- und Aussteigen hat großen Einfluss auf den Fahrgastdurchsatz – und auf die Gesamtproduktivität. Und die neuen elektrisch betätigten Türen müssen deutlich weniger nachgestellt oder gewartet werden.


Die Ausrüstung kann von einem Land zum anderen abweichen. Wir behalten uns das Recht vor, technische Details ohne vorherige Ankündigung zu ändern.