Busse

DEUTSCHLAND

Volvo testet nachhaltige Lösungen der nächsten Generation für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV): Erster Elektrobus von Volvo jetzt auf den Straßen von Göteborg

Leise, emissionsfrei und fahrgastfreundlich: Der neue Elektrobus der Volvo Bus Corporation wird jetzt zum ersten Mal unter realen Verkehrsbedingungen in Göteborg getestet. Vor seiner offiziellen Premiere am 15. Juni 2015 in Göteborg werden im Rahmen dieser Fahrerprobung im regulären Linienbetrieb noch einige technische Feinabstimmungen sowie Fahrerschulungen durchgeführt. Statisch präsentiert wird der neue Elektrobus bereits zuvor auf der renommierten ÖPNV-Busausstellung in Mailand, die dem diesjährigen UITP-Kongress angeschlossen ist.
Volvo testet nachhaltige Lösungen der nächsten Generation für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV): Erster Elektrobus von Volvo jetzt auf den Straßen von Göteborg

Vorstellung in Göteborg und auf dem UITP-Kongress

Bereits Mitte Juni wird der reguläre Linienverkehr auf der Linie 55 in Göteborg aufgenommen. Diese neu eingerichtete Buslinie verläuft zwischen den Endstationen Lindholmen Science Park und Chalmers/Johanneberg Science Park. Sie wird ab Mitte Juni mit drei Prototypen des vollelektrischen Busses und sieben Elektro-Hybridbussen bedient werden. Alle Busse stammen von der Volvo Bus Corporation. Die Fahrzeuge sind mit Batteriesätzen ausgestattet, die an den jeweiligen Endhaltestellen mittels Schnellladung mit regenerativer Energie aufgeladen werden können.

Der Energieverbrauch der Elektrobusse liegt um rund 80 Prozent unter dem Verbrauch vergleichbarer Busse, die mit Dieselmotor ausgestattet sind. Die neue Buslinie ist das Ergebnis eines Gemeinschaftsunternehmens, das unter der Bezeichnung ElectriCity innovative Lösungen für den nachhaltigen Personennahverkehr der Zukunft entwickelt, öffentlich vorstellt und bewertet.

Vor der Integration in den regulären Linienbetrieb wird der neue Volvo-Elektrobus außerdem auf dem Volvo-Ausstellungsstand 3E100 der ÖPNV-Fachmesse gezeigt, die im Rahmen des UITP-Kongresses vom 8.-10. Juni 2015 in Mailand stattfinden wird. Beim UITP-Kongress versammeln sich Vertreter des Öffentlichen Personennahverkehrs aus aller Welt, um sich über die neuesten Entwicklungen der Bushersteller und der Zulieferindustrie zu informieren.

„Wir führen zurzeit die abschließenden Testläufe durch. Dadurch stellen wir sicher, dass eine einwandfreie Funktion aller Komponenten mit Beginn des regulären Linienverkehrs gewährleistet ist“, erklärt Håkan Agnevall, Präsident der Volvo Bus Corporation. „Damit setzen wir einen weiteren bedeutenden Meilenstein bei unseren Entwicklungsaktivitäten zur Darstellung neuer Lösungen für elektrifizierte Bussysteme. Der leise und völlig emissionsfreie Betrieb der Elektrobusse wird einen wichtigen Beitrag sowohl zur Verbesserung des städtischen Umfelds und der innerstädtischen Lebensbedingungen als auch zu einer verbesserten Klimabilanz durch verringerte Schadstoffemissionen leisten, während zugleich die Fahrgäste von einem angenehmeren Fahrtverlauf profitieren können.“

Auf die Fahrgastbedürfnisse abgestimmtes Design Auch bei Konstruktion und Design der neuen Elektrobusse standen die Wünsche und Forderungen der Fahrgäste im Mittelpunkt. Ihr Einfluss ist bei der Innen- und Außengestaltung an vielen Details deutlich sichtbar. „So ist beispielsweise der Ein- und Ausstieg durch eine extrabreite Türöffnung in der Mitte des Busses mit einer niedrigen Einstiegshöhe schnell und bequem möglich. Zudem ist dort eine besonders große Stehperronfläche mit einem niedrigen Boden und ebenem Bodenverlauf eingerichtet worden, um die Nutzung des Busses besonders für Senioren, Eltern mit Kinderwagen oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Fahrgäste mit Rollstühlen einfacher zu gestalten“, so Håkan Agnevall.

Die Busdesigner und Konstruktionsabteilungen der Volvo Bus Corporation haben sich beim neuen Elektrobus strikt an dem Ziel orientiert, dem Fahrzeug eine moderne und einladende Atmosphäre zu verleihen. Der Innenraum ist hell, geräumig und luftig gestaltet worden. Zum attraktiven Innendesign trägt auch die Ausstattung mit Steckdosen bei, an denen die Fahrgäste ihre Mobiltelefone, Tablets oder Laptops aufladen können.

Der Bus ist mit einem bordeigenen WLAN-System ausgestattet. Obwohl der Bus nur 10,7 Meter lang und damit mehr als einen Meter kürzer als ein konventioneller Linienbus ist, kann er bis zu 86 Fahrgäste befördern. Zu dieser hohen Beförderungskapazität trägt der mittig eingebaute Fahrersitz einen wesentlichen Teil bei.

Markteinführung erfolgt 2017

Die Produktpalette der elektrifizierten Busse, die von der Volvo Bus Corporation angeboten wird, umfasst die bewährten Hybridbusse der Baureihe Volvo 7900, von denen bis heute insgesamt mehr als 2000 Fahrzeuge verkauft worden sind, sowie den Elektro-Hybridbus Volvo 7900 Electric Hybrid, der im Herbst des vergangenen Jahres seine Premiere gefeiert hat. Im Gegensatz zu diesen Serien- bzw. seriennahen Fahrzeugen handelt es sich bei dem neuen Volvo-Elektrobus um ein Konzeptfahrzeug. Der Start der Serienproduktion für die vollelektrischen Volvo-Busse ist im Jahr 2017 geplant.

Neuer Elektrobus ist Teil von ElectriCity

Der Verkehr mit Elektrobussen auf der Linie 55 in Göteborg ist eines der Ergebnisse von ElectriCity. Bei diesem Gemeinschaftsprojekt handelt es sich um einen Zusammenschluss von Forschergruppe, Industrie und Städteplanern. Sie verfolgen mit dieser Kooperation das Ziel, gemeinsam neue Lösungen für den nachhaltig ausgerichteten ÖPNV der Zukunft zu entwickeln, vorzustellen und auszuwerten. Zu den beteiligten Unternehmen zählen neben der Volvo Group auch die Technische Hochschule Chalmers, die schwedische Energiebehörde SEA (Swedish Energy Agency), die Region Västra Götaland, die ÖPNVVerkehrsbetreiber Västtrafik und Keolis, die Stadt Göteborg, der Energieversorger Göteborg Energi sowie die beiden Wissenschafts- und Technologieparks Lindholmen Science Park und Johanneberg Science Park.

Der erste vollelektrische Bus der Volvo Bus Corporation zeigt sich jetzt bei seiner finalen Fahrerprobung auf den Straßen der schwedischen Metropole Göteborg.
Die Erstvorstellung im Fahrbetrieb erfolgt in Göteborg auf der Linie 55 am 15. Juni 2015.
Bereits zuvor ist der Volvo-Elektrobus auf dem UITP-Kongress zu sehen, der vom 8.-10. Juni 2015 in Mailand stattfinden wird.

Fotomaterial steht zum Download bereit unter folgenden Links:

Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher
PR-KommunikationsWelt
Ernst-Haußmann-Weg 2
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75
Fax: +49 (0)7164 799 91 74
E-Mail: kw@pr-kommunikationswelt.de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman
Volvo Busse Deutschland GmbH, Marketing
Oskar-Messter-Str. 20
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552
Fax: +49 (0)89 800 74 551
E-Mail: anke.chapman@volvo.com