„Green Efficiency“ bei Bergkvarabuss in Karlskrona:
Auftrag über zwölf Volvo-Hybridfahrzeuge

Ismaning/Göteborg, 19. Mai 2014

Volvo Busse hat einen Auftrag über die Lieferung von zwölf Hybridbussen Volvo 7900 H in Euro-6-Ausführung erhalten, die im südschwedischen Karlskrona eingesetzt werden sollen. Der Auftrag ist von Bergkvarabuss, dem größten privaten Busunternehmen in Schweden, erteilt worden.

„Nach einer eingehenden Sondierung des am Markt verfügbaren Hybridbus-Angebots und der Prüfung verschiedener Alternativen haben wir uns für Volvo Busse entschieden. Die Volvo-Hybridfahrzeuge sind eine durchdachte, unkomplizierte Lösung, die bewiesen hat, dass sie auch in dichtem Verkehr unsere hohen Erwartungen erfüllt“, erklärt Göran Mellström, Geschäftsführer von Bergkvarabuss.

Die neuen Euro-6-Hybridbusse Volvo 7900 H sollen im September 2014 den Betrieb in der südschwedischen Ostsee-Hafenstadt Karlskrona aufnehmen. Die Busse sind mit einem Elektromotor, einem Batteriepaket und einem kleineren Dieselmotor ausgerüstet.
Beim Kraftstoffverbrauch und bei den CO2-Emissionswerten liegen die neuen Busse rund 40 Prozent unter den Werten eines entsprechenden Dieselbusses. Auch der Stickoxid- und Partikelausstoß ist um die Hälfte niedriger als bei den saubersten dieselbetriebenen Bussen, die heute am Markt erhältlich sind.
Bergkvarabuss fördert seit vielen Jahren ein aktives Umweltdenken im ganzen Konzern, verfolgt konsequent einen eigenen Umweltplan gemäß der EU-Richtlinie ISO 14001 und hat sich dabei nicht zuletzt das Ziel gesetzt, innerhalb der nächsten fünf Jahre den Anteil der nichtfossilen Kraftstoffe um 50 % zu senken. Da die neuen Volvo-Hybridbusse mit Biodiesel angetrieben werden sollen, reduziert dies die Klimabilanz der Bergkvarabuss-Hybridbusflotte in Karlskrona noch weiter.

Volvo-Hybridbusse unterstützen Klimaziele im ÖPNV

Der Auftrag von Bergkvarabuss ist der jüngste Verkaufsabschluss in der Hybridbus-Erfolgsgeschichte der Volvo Bus Corporation. Bislang hat das Unternehmen über 1400 Busse mit Parallelhybridantrieb an Kunden in 21 Ländern verkauft. Die Möglichkeit, zugleich raftstoffverbrauch, Klimabelastung, Geräuschniveau und Abgasemissionen zu reduzieren, ist für Kommunen, Städteplaner und ÖPNV-Betreiber eine gleichermaßen interessante Lösung zur Erfüllung der europaweit gesetzten Klimaziele. So ist der Ausstoß an Luftschadstoffen nur rund halb so groß. Außerdem sind die Hybridbusse leiser als Dieselbusse. Wenn der Bus an den Haltestellen mit Elektrizität angetrieben wird, geschieht dies sowohl abgasfrei als auch praktisch geräuschlos, was vor allem von den dort wartenden Fahrgästen positiv aufgenommen wird.
Die Senkung des Energieverbrauchs spielt bei den Neuanschaffungen und Überlegungen zur Gestaltung zukunftsfähiger busbasierter ÖPNV-Verkehrssysteme eine stetig zunehmende Rolle. Sie zählt immer häufiger zu den Auflagen und wird bei öffentlichen Ausschreibungen in den Forderungskatalog integriert. Hier bieten Hybridbusse mit ihrer Kombination aus Diesel- und Elektromotor die überzeugendste Alternative. Die bisherigen Erfahrungen haben bewiesen, dass die ausgereifte Technik der Volvo-Hybridbusse auch in punkto Betriebssicherheit und Verfügbarkeit höchste Anforderungen erfüllt. Kombiniert mit Wartungs- und Batterieverträgen, kann das Betreiberrisiko zudem auf ein absolutes Minimum reduziert werden.

Fakten zum Hybridbus Volvo 7900 H (Euro 6)

  • Bis zu 39 Prozent reduzierter Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu einem entsprechenden Dieselbus.
  • 40-50 Prozent weniger Abgasemissionen.
  • Geräuschreduzierter und abgasfreier Betrieb im Elektromodus.
  • Der Antrieb erfolgt über Elektromotor, Batterien und einen kleineren Dieselmotor.
  • Diesel- und Elektromotor können unabhängig voneinander verwendet werden.
  • Der 5-Liter-Dieselmotor D5K240 verfügt über Common-Rail-Einspritzung; er leistet 240 PS/177 kW und bietet ein maximales Drehmoment von 918 Nm.
  • Zum Betrieb erforderlich sind Stromversorgung via Batterie, kombiniert mit Diesel oder Biodieselkraftstoff. Die Aufladung der Batterien erfolgt durch die Energie, die beim Betätigen der Motorbremse erzeugt wird.
  • Der Elektromotor dient vor allem zur Beschleunigung des Fahrzeugs aus dem Stand auf 17 km/h bis 22 km/h, dann schaltet sich der Dieselmotor automatisch zu.
  • Konsequente Elektrifizierung der Nebenverbraucher.
  • Optimiertes Schaltprogramm Volvo I-Shift mit verkürzten Schaltzeiten und weichen Schaltvorgängen.
Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher
PR-KommunikationsWelt
Ernst-Haußmann-Weg 2
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75
Fax: +49 (0)7164 799 91 74
E-Mail:
kw@pr-kommunikationswelt.de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman
Volvo Busse Deutschland GmbH, Marketing
Oskar-Messter-Str. 20
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552
Fax: +49 (0)89 800 74 551
E-Mail:
anke.chapman@volvo.com


- See more at: http://www.volvobuses.com/bus/germany/de-de/Aktuelles%20und%20Veranstaltungen/Presseinfos/Pages/Gr%C3%BCne-Mobilit%C3%A4t-bei-den-Verkehrsbetrieben-in-Baden-Baden.aspx#sthash.xY8gnpap.dpuf
Pressekontakt:
Karin Weidenbacher
PR-KommunikationsWelt
Ernst-Haußmann-Weg 2
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75
Fax: +49 (0)7164 799 91 74
E-Mail:
kw@pr-kommunikationswelt.de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman
Volvo Busse Deutschland GmbH, Marketing
Oskar-Messter-Str. 20
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552
Fax: +49 (0)89 800 74 551
E-Mail:
anke.chapman@volvo.com - See more at: http://www.volvobuses.com/bus/germany/de-de/Aktuelles%20und%20Veranstaltungen/Presseinfos/Pages/Gr%C3%BCne-Mobilit%C3%A4t-bei-den-Verkehrsbetrieben-in-Baden-Baden.aspx#sthash.xY8gnpap.dpuf

Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher
PR-KommunikationsWelt
Ernst-Haußmann-Weg 2
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75
Fax: +49 (0)7164 799 91 74
E-Mail:
kw@pr-kommunikationswelt.de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman
Volvo Busse Deutschland GmbH, Marketing
Oskar-Messter-Str. 20
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552
Fax: +49 (0)89 800 74 551
E-Mail:
anke.chapman@volvo.com


- See more at: http://www.volvobuses.com/bus/germany/de-de/Aktuelles%20und%20Veranstaltungen/Presseinfos/Pages/Gr%C3%BCne-Mobilit%C3%A4t-bei-den-Verkehrsbetrieben-in-Baden-Baden.aspx#sthash.xY8gnpap.dpuf

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher
PR-KommunikationsWelt
Ernst-Haußmann-Weg 2
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75
Fax: +49 (0)7164 799 91 74
E-Mail: kw@pr-kommunikationswelt.de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman
Volvo Busse Deutschland GmbH, Marketing
Oskar-Messter-Str. 20
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552
Fax: +49 (0)89 800 74 551
E-Mail: anke.chapman@volvo.com